About

Neuling im Nachtleben – Opening Cocolores

Keine Genres, keine Grenzen – das COCOLORES verschreibt sich einzig der Liebe zur Musik und der Freude am Tanzen. Als Pop-up-Club auf dem ehemaligen Mainfloor des Pure, mitten im Herzen der Stadt, fügt sich das Coco als willkommener Neuzugang in das Stuttgarter Nachtleben ein. Ab dem großen Opening am 09. und 10. September verwandelt sich der Club jeden Freitag, Samstag und vor Feiertagen bereits ab 21 Uhr in eine bunte Manege, die mit wundersamer Atmosphäre zum ausgelassenen Feiern einlädt.

Im COCOLORES feiert man getreu dem Motto „Kopfüber außer Rand & Band”. Auf der Tanzfläche werden dabei keine Grenzen gesetzt: Zwischen grandiosen Club-Dauerbrennern zu denen alle die Hüften schwingen, Lieblingssongs, bei denen es sich laut mitträllern lässt und Instant Classics ist alles erlaubt – Hauptsache die Stimmung steigt. Los geht der Ausflug ins bunte Nachtleben bei der großen Eröffnung am 09. Und 10. September ab 21 Uhr, wenn das Cocolores mit wildem Tanzen, hemmungsloser Liebe zur Musik und zukünftigen Erinnerungen an fabelhafte Nächte gebührend eingeweiht wird.

Die geplanten Veranstaltungsreihen machen den Besuch im Coco durch besondere Specials noch lohnenswerter. Jeder Freitag wird ab 21 Uhr zum „Coco Friday“ – inklusive freiem Eintritt bis 23 Uhr, einer Flasche Prosecco aufs Haus für alle Mädchen-Trios sowie zahlreichen Getränkespecials an der Bar. Auch Samstags bleibt der Eintritt bei „Cocobella“ bis 23 Uhr frei, während die Drinks bis dahin allesamt für maximal 4 Euro über die Theke gehen. Um dem Begriff „Feiertag“ mal wieder ordentlich Bedeutung zu verleihen, schließt sich Coco an den Abenden vor Feiertagen ihrem Schwesternclub Pure an und feiert bereits am 2. Oktober die erste „Bottlenight“, bei der jede Flaschenbestellung an der Bar direkt verdoppelt wird – zudem spart man sich bis 23 Uhr den Eintrittspreis. Wenn das mal nicht die idealen Voraussetzungen für einen legendären Clubeinstand im Kessel sind!